finpair Blog

Das Schuldscheinjahr 2020

Veröffentlicht von Christian Müller am 06.01.2021 11:32:52
Christian Müller

Wie das Gesamtjahr 2020 war auch der Schuldscheinmarkt im vergangenen Jahr sehr turbulent. Zunächst ging man noch von Aufholeffekten aus. Doch das Jahr 2020 wurde letztlich mit einem deutlich geringeren Gesamtvolumen, im Vergleich zu den Vorjahren, abgeschlossen. Dennoch gab es positive Nebeneffekte: Das Thema Green Finance und die Digitalisierung im Schuldscheinprodukt schritten weiter voran.

Bildschirmfoto 2021-01-04 um 15.36.49Das letzte Jahr war auf konstant, hohen Niveau gestartet: knapp 4 Mrd. € wurden im ersten Quartal platziert. Hierbei waren 21 von 31 Transaktion digital oder digital begleitet. Im zweiten Quartal kam fast der gesamte Markt zum Erliegen. Die Zins- und Kapitalmärkte unterlagen speziell zu Beginn des zweiten Quartals großen Schwankungen. Die Zinsaufschläge hatten sich im zweiten Quartal um bis zu 50% erhöht und Emittenten mussten mit einem Aufschlag von 20-95 Basispunkten gegenüber den Preisen vor der Krise kalkulieren. Im dritten, aber speziell im vierten Quartal waren wieder zunehmend Emittenten aktiv. Vor allem kommunale Versorger dienten als sicheren Hafen für die Investoren. Der Großteil aller deutschen Versorger die in 2020 am Schuldscheinmarkt aktiv waren, wurden über die finpair Plattform vermarktet. Rückblickend zeigt sich, dass rund 50% aller Transaktionen in diesem Jahr digital begeben wurden und digitale Plattformen sich im Markt weiter etabliert haben. Der Gesamtmarkt 2020 lag mit 111 Transaktionen und knapp 18,95 Mrd. € deutlich unter den Vorjahren. Insgesamt waren 103 Emittenten am Schuldscheinmarkt aktiv, wovon einige gleich zwei Schuldscheine begeben haben.

Ein Strukturmerkmal hat sich ebenfalls das gesamte Jahr weiter etabliert: Green Finance. Das Jahr 2020 stand geradezu im Namen der Nachhaltigkeit. Ökologie und soziale Nachhaltigkeit sind heute wichtige Themenfelder unserer Gesellschaft und bestimmen zunehmend das Finanzwesen. Der Markt für nachhaltige Geldanlagen ist eines der am schnellst wachsenden Segmenten im globalen Finanzwesen. Dies wird sich auch in diesem Jahr weiter abzeichnen. Wir freuen uns, dass wir für Nachhaltigkeitsratings eine spezialisierte Ratingagentur an unserer Seite als Kooperationspartner haben, die imug I rating.

Die Entwicklungen rund um die Corona Pandemie wird auch weiterhin die Finanz- und Kapitalmärkte beeinflussen. Es bleibt daher abzuwarten wie sich das Jahr 2021 entwickelt. Aufgrund der Vielzahl an Fälligkeiten und bonitätsstarken Emittenten sowie robusten Branchen gehen wir jedoch weiterhin von einem stabilen Schuldscheinmarkt, wenn auch auf niedrigeren Niveau als in den Rekordjahren 2018/2019 aus.

Sprechen Sie uns gern an. Wir stehen Ihnen für Indikationen jederzeit gern zur Verfügung.

Themen: Marktüberblick, Schuldschein

Schuldschein, Plattform, Digital

Ein Markt im Umbruch

Fast jede zweite Schuldscheinemission wurde im letzten Jahr über digitale Plattformen abgewickelt. Wir sind davon überzeugt, dass dies der Anfang einer Veränderung zu direkterer Kommunikation zwischen den Marktteilnehmern und datengetriebener digitaler Unterstützung im gesamten Prozess ist.

Änderungen abonnieren

Letzte Beiträge